Schatztruhen-Navigation

Zusammenfassung: ESO-Gildenversammlung am 01. und 02.10.2014 in Hunt Valley, Maryland

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Zusammenfassung: ESO-Gildenversammlung am 01. und 02.10.2014 in Hunt Valley, Maryland

      Einleitung
      Ich war als Gildenleiterin der Gilde Donnerkeil und im Rahmen der Eso-Schatzsucher eingeladen worden zur ESO-Gildenversammlung am 01. und 02.10.2014 nach Hunt Valley, Maryland, zu kommen: Ins Hauptquartier von ZeniMax Online Studios. Neben mir sind noch 17 andere Vertreter vor Ort gewesen. Insgesamt waren dort also folgende Gilden vertreten:

      Englische Gilden
      Alacrity
      ChimneySwift
      Da Funk
      Entropy Rising (Tamriel Foundry)
      Gaiscioch
      Hodor
      Mostly Harmless
      The Art of Warfare
      The Noore
      The Syndicate
      UMBRA
      We kill Bosses

      Französische Gilden
      Fureur
      Millenium

      Deutsche Gilden
      Das Netz
      Donnerkeil
      Gothic
      Metatron Nexus der Kraft

      Ich habe zwar auch mit einigen englischen/amerikanischen Vertretern gesprochen, aber am Meisten natürlich mit den jeweiligen Leadern der deutschen Gilden: Leijona (Das Netz), Kiyoshi (Gothic) und Garian (Metatron NdK) und den Community-Managern (Jessica Folsom, Michael Servotte, Kai Schober) sowie den Entwicklern von ZeniMax Online Studios. Begrüßt haben uns am ersten Tag der ESO-Gildenversammlung Matt Firor und Paul Sage. Die ESO-Gildenversammlungen selbst waren sehr informativ und wir alle hatten viel Spass am Diskutieren über die uns vorgestellten Themen, die ihr jetzt im Folgenden nachlesen könnt.

      ---------------------------------------------------------------

      Kampfreaktion (Combat Responsiveness)


      mit Jared Carr, Sean Miller, Rob Niquette und Chris Strasz

      Die Entwickler haben sehr viel Feedback von Spielern erhalten (v.a. über das offizielle Forum und die Ingame-Tickets). Derzeit ist der Fluss der Kampfanimationen nicht so gegeben, wie sie sich das wünschen und manche Animationen wirken teilweise buggy.

      Die Animationen aller Waffen werden komplett überarbeitet und wirken dann deutlich flüssiger. An dem eingehenden Schaden wird sich nichts ändern, es ändert sich lediglich das Aussehen der Animation. Auch schwere Angriffe wird man später deutlich besser erkennen können als vorher. Im Folgenden erfahrt ihr mehr über die einzelnen bald kommenden Änderungen:
      • - Haltungen: Die Silhouetten sollen klarer aussehen
      • - Angriffsmoment: Der Zeitpunkt soll sich klarer anfühlen und es muss auch klar werden, wann der nächste Angriff ausführbar ist (Animation)
      • - Eingehender Schaden/Ausgehender Schaden: Es muss klar sein, wann man trifft und wann man getroffen wird
      • - Kampffluss: Es soll sichergestellt werden, dass die Animationen fließend sind


      Folgendes wird sich speziell bei den Waffen ändern, hierzu wurden uns kleine Videos gezeigt:

      Waffe mit Schild
      • - Basislinie für Kampfluss
      • - Der Fluss sollte natürlich und glatt sein
      • - Es sollten klare Angriffsfenster kommuniziert werden

      Zweihand
      • - Man wird die Wucht eines jeden Schwungs spüren
      • - Jeder Schwung wirkt kräftiger
      • - Die Angriffe wirken langsamer, aber nicht schwerfällig

      Zwei Waffen
      • - Schnelle Angriffe
      • - Angriffe wirken beweglicher
      • - besser Übergänge zwischen den Angriffen

      Bogen
      • - Wirkt schneller
      • - Wirkt klarer
      • - Der Bogen wirkt wie eine wendige Fernkampfwaffe

      Stab
      • - Einzigartige Variante für jeden Typ (Zerstörung und Wiederherstellung)
      • - Das Channeling macht mehr Sinn
      • - Man sieht, wann man ein Ziel hat und wann nicht


      Sonstiges
      Zum großen Thema Waffenwechsel: Einige von euch kennen es vielleicht auch: Wenn man seine Waffen wechseln möchte, hat man das Gefühl, dass das deutlich langsamer vonstatten geht als man es braucht. Besonders in Cyrodiil ist das ziemlich nervig, wenn man schnell wechseln muss und das einfach nicht sofort geht. Auch hierüber wurde natürlich ausgiebig auf der ESO-Gildenversammlung gesprochen und die Entwickler verrieten uns, dass u. a. die Partikeleffekte hier einen entscheidenen Einfluss haben. Um die Situation zu verbessern, werden künftig in Cyrodiil Effekte, die außerhalb des Unterdrückungsradius liegen, nicht mehr angezeigt: Es kommt also zu einem "Partikelstop" außerhalb des Radius. Man wird zwar sehen, dass andere Spieler in der Ferne kämpfen, aber man wird keine Effekte sehen. In den Einstellungen wird man den Radius vergrößern oder verkleinern können. Wann genau diese Änderungen ins Spiel implementiert werden, steht noch nicht fest (außer der Aussage "Soon", aber das kennen wir ja!)

      Übrigens haben die Entwickler auch noch einmal geraten, offene Browser während des Spieles zu schließen, um die Performance zu verbessern und ggf. die benutzten Addons zu überprüfen oder auch einige wieder zu löschen, da es hierbei bekanntlich auch einige gibt, die sich negativ auf die Performance auswirken! Diese beiden Tipps könnten also ggf. auch dabei helfen, eure Spielerfahrung zu verbessern.

      Von der Community (den eingeladenen Gildenleitern) kamen hier auch ein paar weitere Anregungen, welche sich die Entwickler notiert haben (ob und wann diese kommen, ist unbekannt):

      • - Das Blocken sollte die jeweilige Aktion überschreiben (derzeit kann man blocken UND Fähigkeiten ausführen)
      • - Ego-Perspektive: Man sollte rote Kreise besser sehen können
      • - Vorschlag: Mehr Bass (Sound) für den Kampfsound, damit es sich wuchtiger anhört
      • - Vorschlag: Zwei Tasten belegen können (Waffe 1 und Waffe 2), um schnell wechseln zu können
      • - Vorschlag: Makros, die Animationen stoppen
      • - Vorschlag: Auch bei anderen Waffenarten ausser "Zwei Waffen" sollte der Griff des Charakters an die Waffe geändert werden
      • - Vorschlag: Freundliche und gegnerische Effekte unabhängig vonaneinander anzeigen lassen
      • - Vorschlag: Procs (z.B. vom Zauberer) besser anzeigen lassen
      • - Vorschlag: Statuseffekte (z.B. verbrannt, erfroren, vergiftet, etc.) sollten besser angezeigt werden
      • - Vorschlag: Fear (Furchteffekte) sollten besser sichtbar sein. Derzeit ist es so, dass man nicht erkennt, dass man "gefeart" wurde, während man gleichzeitig betäubt oder festgehalten wird, weil der Charakter dann nicht wild durch die Gegend laufen kann


      ---------------------------------------------------------------

      Handwerk und Sammlungen (Crafting and Collections)


      mit Philip Draven, Michael Schroeder und Doug Carroll

      Update 5

      Mit dem nächsten Update, also Update 5, werden einige tolle neue Dinge eingeführt, welche ich in Kürze auch noch einmal in einer extra-Zusammenfassung für euch aufbereiten werde:

      Handwerkseinführungen (Crafting Tutorials) und Handwerksbefehle
      Es wird Handwerkseinführungen geben, welche ihr abschließen müsst, um im Anschluss spezielle tägliche Quests (Handwerksbefehle) annehmen zu können. Für die abgeschlossenen Handwerksquests erhaltet ihr dann sog. Überlebensberichte (s. u.).

      Untersuchungsberichte (Survey Reports)
      Als Belohnung für abgeschlossene Handwerksbefehle (s. o.) werdet ihr sog. Untersuchungsberichte erhalten. Diese funktionieren ähnlich wie Schatzkarten. Ihr erhaltet also eine kleine Karte, auf welcher der besagte Ort mit einem X markiert ist und müsst diesen dann in Tamriel finden. Habt ihr das erfolgreich geschafft, so wartet auf euch ein kleines Paradies an Rohstoffen (Runensteine, Erze, Kräuter, etc.) nur für euch (!) sichtbar ist!

      Verlies-Skalierung (Dungeon Scaling)
      Eine weitere große Änderung wird die Verlies-Anpassung mit Update 5 werden. Zugleich wird auch die "Suche nach Gruppe" optimiert und angepasst. Die Levelanpassung erfolgt nach dem Gruppenleiter. Mache ich also als Chufu gro-Khash mit Veteranenstufe 12 eine Gruppe auf und gehe dann in die Spindeltiefen, welches normalerweise ein Verlies ab Level 12 ist, hinein, so wäre dieses Verlies automatisch an meine Stufe, also Veteranenstufe 12, angepasst. Ihr könnt so also jedes beliebige Verlies mit jeder Stufe erleben. Hierzu später mehr.

      Tägliche Verlies-Aufgaben der Unerschrockenen (Daily Quests from the Undaunted)
      Außerdem werden mit Update 5 tägliche Verlies-Aufgaben hinzugefügt, die ihr bei den Unerschrockenen annehmen könnt. Hierbei habt ihr die Wahl, auch optionale Elemente zusätzlich zu erledigen (z.B. alle Mini-Bosse des Verlieses), und zusätzliche Belohnungen zu erhalten. Der Grad eurer Belohnung hängt außerdem von der Effektivität ab, mit welcher ihr das Verlies erledigt (das könnte z.B. die Schnelligkeit sein). Hierbei könnt ihr also entweder einen bronzenen, silbernen oder goldenen Schlüssel als Belohnung für die jew. tägliche Quest erhalten und damit dann logischerweise entweder eine bronzene, silberne oder goldene Truhe öffnen. In diesen Truhen ist Gold und ein zufälliger Gegenstand, welcher von der jeweiligen Truhe abhängt. Ihr könnt also auch in den goldenen Truhen einen Set-Gegenstand der Unerschrockenen erhalten, in diesem Fall also die Schultern (der Kopf droppt beim jeweiligen Verlies-Boss). Jedes der neuen Unerschrockenen-Sets besteht aus diesen 2 Gegenständen.


      Neuer Handwerks-Stil: Dwemer (New Crafting Set: Dwemer)


      Ihr werdet mit Update 5 auch ein neues Set bauen können, nämlich das Dwemer-Set. Dieses wird sowohl in Kapiteln, als auch als Buch erhältlich sein. Kapitel bedeutet, dass ihr damit einzelne Gegenstände herstellen könnt (Ihr könnt z. B. das Rezept für "Dwemer-Hände" finden, könnt dann aber NUR diese herstellen). Mit etwas Glück, droppt ja auch das Buch für euch, welches allerdings eine sehr geringe Dropchance haben wird. Zudem wird für das neue Set Rang 9 in Schmiedekunst benötigt, um es herstellen zu können. Die Kapitel bzw. Bücher könnt ihr in Dwemer-Urnen (in Dwemer-Ruinen) finden. Die seltenen Materialien (das Stil-Material und die Erze) findet ihr bei getöteten Dwemer-Konstrukten. Die Erze müssen, wie bei allen anderen auch, natürlich zunächst veredelt werden.

      Neues 9-Eigenschaften-Set: Zweigeborener Stern (New 9-Trait-Set: Twice-borned Star)
      Viele Spieler beschwerten sich bereits, dass mit der Einführung der nirngeschliffenen Gegenstände mit dem letzten Patch (1.4) kein neues Set hinzugekommen ist. Dieses wird sich mit Update 5 ändern, ihr könnt dann nämlich "Zweigeborener Stern" herstellen. Die Handwerksstationen werden sich im oberen Kargstein befinden und man muss alle 9 Eigenschaften (also auch nirngeschliffen) des Gegenstandes analysiert haben, um den Set-Gegenstand herstellen zu können.

      Set: Zweigeborener Stern
      • - 2 Gegenstände: 123 maximales Leben
      • - 3 Gegenstände: 82 maximale Ausdauer
      • - 4 Gegenstände: 82 maximale Magicka
      • - 5 Gegenstände: Es können 2 Mundus-Steine zur selben Zeit aktiv sein.


      Demnächst (Soon)

      Ausserdem werden uns einige tolle neue Features demnächst erwarten:

      Neue Farben
      Mit der Kaiserstadt werden ein paar neue Farben hinzugefügt. Die Entwickler haben vor Ort einen kleinen Contest gestartet, sodass jeder von uns die Gelegenheit hatte, sich eine neue Farbe auszudenken für den Abschluss des neuen Verlieses, welches in der Kaiserstadt zu finden ist (Kaiserliches Gefängnis). Die Entwickler entschieden sich für die vorgeschlagene Farbe "Verseuchtes Fleischgrün".

      Neuer Stil: Xivkyn (Daedrisch kaiserlicher Stil)


      Mit der Einführung der Kaiserstadt wird es auch einen neuen Stil geben, auch Xivkyn genannt. Dieser Stil ist optisch eine Mischung aus daedrischem und kaiserlichem Stil. Er wirkt jedoch eher wie der klassische daedrische Stil, den wir alle auch aus Skyrim kennen. Dieser kann an Handwerksstationen in bestimmten Distrikten der Kaiserstadt gebaut werden. Dazu muss deine Allianz jedoch den jew. Distrikt erobert haben.

      Neue Sets


      Es werden auch bald weitere neue Sets kommen, allerdings wurde hierzu nichts näher ausgeführt. Was auf jeden Fall kommen wird, sind die AvA-Sets für die drei Allianzen.

      Überarbeitung des Berufs "Versorgen"
      Der Beruf des Versorgers wird bald komplett überarbeitet. Wichtig zu wissen: Eure derzeit erlernten Rezepte werden nicht verloren gehen. Folgende Änderungen erwarten euch:

      • - Gegenstande, die du erhalten kannst, werden an die Spielwelt angepasst (wenn du in einen Kartoffelsack greifst, dann bekommst du auch eine Kartoffel und nicht etwa Pfeffer oder Weintrauben).
      • - Es wird rund 80 neue Zutaten geben, die in ganz Tamriel eingesammelt werden können.
      • - Auch Seelensteine wird man einsammeln können, wenn ein Händler diese herumliegen lässt.
      • - Die Anzahl benötigter Zutaten für ein Rezept wird um 50% reduziert.
      • - Es wird keine allianzspezifischen Rezepte und Zutaten mehr geben.
      • - Rezepte werden von der Zone abhängig sein und nicht vom Level des Charakters
      • - Es werden neue Veteranenrang 10 Rezepte eingeführt.
      • - Es wird einfacher erkennbar sein, wo man die Zutaten herbekommt, um ein erhaltenen Rezept kochen/brauen zu können.


      Zukunft (Future)

      Ein ganz großes Feature, was für die Zukunft geplant ist, sind die sog. Sammlungen (Collections). Viele Spielern bemängelten, dass Haustiere (vanity pets), Reittiere (mounts) und Trophäen ihr Inventar "zumüllten". Dies soll sich mit den Sammlungen ändern. Ihr werdet im Optionsmenü einen neuen Reiter finden, welcher ähnlich wie die Erfolgsseite aufgebaut ist. Dort könnt ihr Sammlerstücke (z.B. Atronachen-Eisstein, etc.) wiederfinden, eure Reittiere einsehen und rufen, eure Haustiere einsehen und rufen und auch eure Kostüme einsehen und anziehen. Euch werden auch die Dinge angezeigt, die ihr noch nicht besitzt.

      Folgende weitere Dinge erwarten euch in der Zukunft von ESO (2015/2016 oder noch später):


      • - Glasrüstung und -waffen
      • - Zauberweben (spellcrafting)
      • - Giftherstellung (poisonmaking)
      • - Reittier-Rennen/Pferde-Rennen
      • - Juwelenherstellung (Ringe und Halsketten)


      Von der Community (den eingeladenen Gildenleitern) kam außerdem noch der Vorschlag, dass Schilde endlich färbbar sein sollen. Die Entwickler ließen jedoch offen, wann das möglich sein wird. Zudem ist Ihnen auch die Problematik bekannt, dass man derzeit nur entweder ein Kostüm oder einen Gildenwappenrock anlegen kann. Hierzu wurde also überlegt, dies in der Zukunft auch zu ändern, vorerst bleibt es jedoch so wie gehabt.

      ---------------------------------------------------------------

      PvP


      mit Brian Wheeler und Ben Phongluangtham

      Die Entwickler haben noch einmal betont, dass bereits einige Änderungen für das PvP gemacht wurden. So sind z. B. die Söldner aus dem Spiel entfernt worden. Es wurden auch neue Kampagnen-Varianten hinzugefügt und einige Änderungen wurden gemacht, um das "Farmen" des Kaisers zu erschweren. Derzeit bekannte Probleme sind auch Dinge wie Bevölkerungs-Unbalance, Client-Crashes und Geflame im Chat im PvP. Alle Probleme, die im Spiel gemeldet werden oder im offiziellen Forum, werden an das dafür zuständige Team geleitet. Auf diese Weise hat auch das PvP-Team sehr viel Feedback erhalten.

      Update 5

      Mit dem kommenden Update sind folgende Änderungen geplant:

      • - Das Feldlager wird bestimmte Anforderungen haben
      • - Buffs werden der Heimat-Kampagne zugeordnet, d.h. du wirst nur noch Buffs von deiner Heimatkampagne erhalten
      • - Anti-Tunnel Abgrenzungen (leider weiss ich nicht, was das bedeutet)


      Demnächst (Soon)

      Kaiserstadt (Imperial City)
      Eine sehr große Änderung wird die bald kommende Kaiserstadt sein. Diese wird in 6 verschiedene Abschnitte unterteilt sein und in jedem Distrikt können verschiedene Dinge erlebt werden. Die Schwierigkeit der Kaiserstadt ist auf 1-2 VR 14-Spieler ausgelegt (Dort gibt es jede Menge daedrische Kreaturen). Außerdem hat jede Kampagne ihre eigene Kaiserstadt. Es wird wiederholbare Quests für die Kaiserstadt geben, die euch viel Gold und Erfahrung bringen.


      Zugang zur Kaiserstadt

      Die Kaiserstadt wird sich im Zentrum Cyrodiils befinden. Es gibt jedoch nur 3 Eingänge dorthin und auch eine spezielle Anforderung an jede Allianz. Jede Allianz gelangt über die Kanalisation in die Kaiserstadt hinein. Um jedoch zum jeweiligen Eingang zu kommen, muss eure Allianz alle Heimat-Burgen im Besitz haben (6 Burgen im eigenen Territorium). Ist diese Anforderung erfüllt, können die Mitglieder eurer Allianz die Kaiserstadt betreten.

      Kanalisation

      Die Kanalisation unterhalb der Kaiserstadt ist ein großes Netz an durchwobenen Gängen. Hinter jeder Ecke könnte eine Gefahr lauern, denn auch die anderen Allianzen haben Zugang zur Kanalisation. Dort gibt es für jede Allianz einen geschützten Bereich, wo ihr auch wiederbelebt werden könnt. Schafft ihr es durch die Gänge der Kanalisation hindurch, so könnt ihr in jedes Distrikt hinein. Es gibt für jedes Distrikt einen Zugang in der Kanalisation, wodurch ihr dort an die Oberfläche kommen könnt. Es gibt auch einen Knotenpunkt-Kanal-Level, wo die drei Allianzen sich treffen. Dort gibt es Portale, die erscheinen und Monster ausspucken.

      Die Distrikte


      Die Kaiserstadt ist (wie im Bild zu sehen) in 6 verschiedene Distrikte aufgeteilt. Jeder Distrikt ist anders. In jedem Distrikt gibt es kaiserliche und daedrische Truhen, deren Schlüssel ihr bei Monstern finden könnt. Es ist nicht möglich, Belagerungswaffen in der Kaiserstadt zu benutzen. Manche Distrikte können von einer Allianz erobert werden, um z.B. dafür zu sorgen, dass Verbündete dort wiederbelebt werden. Außerdem kannst du nur in eroberten Distriken, die imperiale daedrische Rüstung bauen.

      Drei der Sechs Distrikte können erobert werden und in jedem dieser Bereiche befinden sich jeweils drei Podien. Wenn ihr diese berührt, dann erscheint ein Portal, aus dem daedrische Kreaturen kommen. Habt ihr diese vernichtet, könnt ihr das Portal betreten und kämpft dort gegen weitere Daedra. Hier kann man dann Energie von einer Kette des gigantischen Dolmen oberhalb der Kaiserstadt abziehen. Durch das Portal gelangt man wieder zurück zum Distrikt und hat das jew. Podium dann erobert: Dies erkennt man an einer Allianz-Flagge und an 2 Wachen, die dann für eure Allianz kämpfen. Wenn alle drei Podien erobert sind, gilt der Distrikt als "erobert" und eure Verbündeten erhalten einen Allianz-Bonus und können dann auch dort wiederbelebt werden. Außerdem erscheinen dann auch die Handwerksstationen, um das Set "Xivkyn" (daedrisch imperial) herzustellen.

      Arena-Distrikt
      Innerhalb der Arena gibt es, wie der Name schon verrät, viel zu kämpfen. Es gibt dort eine kleine Arena, in welcher bestimmte Bosse zu sehen sind (daedrische), die man nicht unterschätzen sollte. So ist beispielsweise der erste Boss ein Clannbann mit den typischen Fähigkeiten wie "Ansturm" und "Schwanzhieb", der zweite Boss ist eine Seelenernterin, welche heilende Kugeln beschwört und der dritte Boss ist ein Ogrim, der ebenfalls "Ansturm" besitzt und noch andere Fähigkeiten. Die restlichen Bosse sind derzeit unbekannt. Außerdem gibt es innerhalb dieses Distrikts noch weitere kleine Portale, in denen Minibosse besiegt werden können. Dies sind kleine Wellen an Monstern, die besiegt werden müssen.

      Arboretum-Distrikt
      Dieser Distrikt wurde noch nicht komplett von den Daedra übernommen, es gibt noch ein wenig Natur. Du musst dort eindringen und Leben sichern, während du die Daedra hinauswirfst. Du kannst diesen Distrikt erobern.

      Markt-Distrikt
      Du kannst diesen Distrikt erobern.

      Talos-Platz-Distrikt
      Du kannst diesen Distrikt erobern.

      Tempel-Distrikt
      Tempel des Einen in Oblivion. Von dort aus versuchen die Daedra ihre Zerstörung zu beginnen.

      6 neue 8-Stunden-Buffs von den Göttlichen in der Kaiserstadt

      Ihr werdet in der Kaiserstadt besondere Buffs erhalten können. Diese geben euch AE-Boni, abhängig von der Waffe, die ihr tragt, z.B. erhöhte Reichweite für Heilungszauber, wenn ihr einen Wiederherstellungsstab tragt. Diese Buffs sind nur in PvP-Zonen aktiv (Kaiserstadt und Cyrodiil).

      Zukunft (Future)

      Auch in der Zukunft von ESO sind noch einige Änderungen für das PvP geplant. So wird z.B. der Öl-Kessel geändert (Wirkung entfaltet sich erst ab einem Umkreis von 6 Metern, d.h. sie haben auf Mauern keinen Nutzen mehr, da diese 8 Meter hoch sind) und auch die Boni der Schriftrollen der Alten werden geändert. Es wird mehr Skills fürs AvA geben und nach der Kaiserstadt konzentrieren sich die Entwickler wieder ganz auf Cyrodiil. Ob und wann ggf. die Arenen eingebaut werden, die auf der Gamescom zu sehen waren, wurde nicht besprochen.

      ---------------------------------------------------------------

      Champion-System


      mit Paul Sage und Maria Aliprando

      Das Champion-System wird das derzeit bestehende Veteranenrang-System von Grund auf ändern. Es kann nicht einfach auf das derzeitige System "draufgepackt" werden, da einfach sehr viele Anpassungen notwendig sind. Es ist wichtig, dass die Balance bestehen bleibt und Granularität hinzugefügt wird (s. u.). Dieses neue System wird es Spielern ermöglichen, das zu spielen, was sie spielen wollen, es wird keine "schlechten" Builds mehr geben. Derzeit ist es auch zu einfach, das Soft-Cap zu erreichen.

      Update 5

      Mit Update 5 wird als Vorbereitung auf das Champion-System eingeführt, dass alle Veteranenrang-Punkte in Erfahrung umgewandelt werden.

      Spätere Schritte

      In folgenden Schritten wird das Champion-System später eingeführt:

      • 1. Soft-Caps werden aus dem Spiel entfernt
      • 2. Granularität wird hinzugefügt: Man erkennt, wieviel % einem welcher Gegenstand bringt
      • 3. Maxima festlegen (10 Punkte höher als bisher)
      • 4. Maxima in "pies" (Kuchenstücke) schneiden
      • 5. Die Nummern ändern für Fähigkeiten, Gegenstände, Verzauberungen, etc.
      • 6. Die maximalen Anteile für Builds festlegen (DPS, Schadensreduktion)
      • 7. Monster Stats und NPC Stats festlegen und auch deren Fähigkeiten


      Was ist damit gemeint? Anhand der "Pies" (Kuchenstücke) ist einfach erklärt, was sich mit dem Champion-System ändert: Auf dem oberen Bild seht ihr, wie der "Kuchen" bisher aussieht und auf dem unteren Bild seht ihr, welche Rolle eure verteilten Champion-Punkte in dem neuen "Kuchen" einnehmen werden.


      Ihr seht also, dass am Beispiel der gewählten "Rüstung", eure Champion-Punkte 24% ausmachen. Da dies für jeden "Kuchen" im Spiel gilt, heisst das: Je mehr du dich im Champion-System auf eine spezielle Rolle festlegst, desto besser bist du darin. Wenn du ein wahrer Tank sein willst, dann MUSST du auch Champion-Punkte in Tankfähigkeiten setzen. Du kannst aber die Champion-Punkte auch ganz beliebig verteilen, das hängt ganz von dir ab. Bedenken musst du nur: Je mehr Punkte du in einen speziellen "Kuchen" steckst, desto weniger hast du bei anderen "Kuchen".

      Es wird also mit dem Champion-System viele verschiedene neue Builds geben, da das System sehr variabel ist. Einige Fähigkeiten werden nicht mehr "stacken", so z.B. bestimmte Rüstungs-Buffs, die es ermöglichten, dass man mehr als 50% Schadensreduktion erreichen konnte und somit auch die Diminishing Returns verlängern konnte. Mit dem neuen System wird es nur noch möglich sein, bis zu den gewollten 50% zu kommen und nicht mehr darüber. Auch die Dynamik der Kämpfe wird vielschichtig geändert.

      Wie das Champion-System funktioniert

      Mit dem Champion-System könnt ihr Punkte für euren Account sammeln. Es wird dann als Maximalstufe nur noch von der Erfahrung her Stufe 50 geben. Veteranenränge wird es weiterhin geben, diese sind aber dann nur noch ein optisches Zeichen, wie weit euer Charakter ist. Ihr werdet dann eine Extra-Champion-Leiste erhalten, auf welcher ihr dann Punkte sammeln könnt mit der Erfahrung, die ihr sammelt. Auch als Veteran 14-Charakter könnt ihr noch "Erfahrung" für die Champion-Punkte sammeln. Diese Champion-Punkte können dann für jeden Charakter ausgegeben werden, d.h. wenn ihr 50 Punkte gesammelt habt, könnt ihr 50 auf eurem Maincharakter ausgeben, 50 auf eurem ersten Twink usw.

      Es können übrigens nur Veteranen-Rang-Charaktere Champion-Punkte sammeln, also alle Charaktere über Stufe 50.

      Ihr könnt eure verteilten Champion-Punkte auch "respeccen", also zurücksetzen, wenn ihr eure Punkte falsch gesetzt habt. Wieviel und ob das etwas kosten wird, ist derzeit noch unbekannt.

      Wie verteile ich Champion-Punkte?


      Das Champion-Punkte-System ist wie das Sternensystem in Skyrim aufgebaut, allerdings ist es etwas anders strukturiert. In diesem Fall wird es 9 Konstellationen geben. Den Weg des Kriegers, den Weg des Diebes und den Weg des Magiers. Jeder dieser Wege hat 3 ihm zugeordnete Sternzeichen: Im Weg des Kriegers gibt es den "Lord", die "Lady" und den "Krieger". Im Weg des Diebes gibt es den "Turm", die "Diebin" und das "Schlachtross". Im Weg des Magiers könnt ihr wählen zwischen dem "Lehrling", dem "Atronach" und dem "Magier". Jedes dieser Sternzeichen ist dann mit kleinen Sternen ausgestattet, die ihr mit Punkten versehen könnt. Weiter oben angeordnete Sterne werden erst ab einer bestimmten vergeben Anzahl Champion-Punkte freigeschaltet. Diese Sterne sind allesamt passive Fähigkeiten, die euer Geschick in einer bestimmten Art verbessern.

      Wichtig zu wissen ist hierbei: Wenn ihr einen Champion-Punkt erhaltet, dann könnt ihr diesen beliebig verteilen, ABER wenn ihr danach einen weiteren erhaltet, müsst ihr einen der anderen beiden Wege wählen. Steckt ihr also euren ersten Punkt in den Weg des Kriegers, dann müsst ihr euren zweiten Punkt in den Weg des Diebes oder des Magiers stecken. Es gibt jedoch in jedem Weg zu euch passende Attribute. Seid ihr beispielsweise ein Tank, dann findet ihr in dem Weg des Kriegers rüstungsverbessernde Attribute, in dem Weg des Diebes ausweichsverstärkende und Block-Boni und im Weg des Magiers Dinge wie z.B. Zauberschadenreduktion.

      Ihr könntet euch natürlich auch entscheiden, so gut wie alle Punkte in 1 bestimmten Skill zu stecken, aber das bringt ab einer gewissen Zahl nichts mehr. Beispiel: Ihr wählt im Baum des Kriegers "Rüstung" und setzt dort einen Punkt, im Baum des Diebes "Geschwindigkeit" und im Baum des Magiers "Magickaregeneration". Jedes Mal, wenn ihr Punkte bekommt, verteilt ihr diese im Uhrzeigersinn nur auf diese 3 Fähigkeiten. Bei "Rüstung" ist dann jedoch irgendwann die 50% Schadensreduktion erreicht, es würde euch also dann nichts mehr bringen, weiterhin Punkte dort hineinzusetzen, auch wenn ihr das könntet. 700 Punkte in einem Baum, z. B. "Lord" sind das Maximum.

      Die vergeben Punkte sind also besonders am Anfang des Systems sinnvoll. Der Wert eines Punktes sinkt mit weiteren Punkten in einer bestimmten Fähigkeit (s. o.). SO gibt dir der erste Punkt noch 1,0% in einem Skill, aber der vierzigste bringt dir nur noch 0,1%. Somit ist auch gewährleistet, dass vom Level "niedrigere" Charaktere nicht extrem benachteiligt sind.

      Erleuchtet (Enlightened)

      Wie aus anderen Spielen bereits bekannt, wird es in ESO auch bald eine Art Erholungsbonus geben. Je länger ihr spielt, desto mehr erhaltet ihr. Dies bezieht sich nicht nur auf die Zeit, die ihr ausgeloggt seid, sondern ihr erhaltet auch dann einen Bonus, wenn ihr im Spiel seid. Dieser Bonus erhöht eure erhaltene Erfahrung, die ihr braucht, um einen weiteren Champion-Punkt zu erlangen. Dein Account akkumuliert diesen Bonus, solange du einen Level 50 Charakter hast und er kann auch nur von Level 50 Charakteren genutzt werden (da nur diese Champion-Punkte erlangen können). Dieses System hilft den Leuten, Anschluss zu halten und mehr Champion-Punkte zu bekommen.

      ---------------------------------------------------------------

      Fähigkeiten und Ausrüstung (Skills and Itemization)


      mit Eric Wrobel

      Fähigkeiten (Skills)

      Die Entwickler wollen auch in der Zukunft die Vielfalt der verschiedenen Builds steigern. Folgende Dinge sind daher nötig:

      • - Ausdauer/Magicka-Fähigkeiten sollen vergleichbaren Schaden verursachen
      • - Eine Waffe ist nicht die "Beste" für alle Schadens-Skillungen
      • - Nischen-Fähigkeiten sollen besser für ihre spezielle Rolle angepasst werden (z.B. Fähigkeiten der Kriegergilde)
      • - Schwere Angriffe werden Ausdauer/Magicka wiederherstellen
      • - Ausdauerbasierte Fähigkeiten werden verstärkt

      Neue AvA-Fähigkeiten
      Außerdem sollen auch neue AvA-Fähigkeiten ins Spiel kommen:

      • - AoE-Schadens-Fähigkeiten: Mit Zauberzeit, viel Schaden, für taktischen Gebrauch
      • - Fähigkeiten, die Schleicher aufdecken
      • - Heilungsminderungs-Fähigkeiten
      • - Ausdauerbasierte Heilfähigkeiten

      Ultimative Fähigkeiten
      Ultimative Fähigkeiten sollen auch etwas geändert werden. Derzeit ist es leichter, mit Schaden basierten Ultimativen Fähigkeiten ultimative Kraft aufzubauen. Das soll sich in der Zukunft ändern und so sollen alle Fähigkeiten gut dazu geeignet sein, ultimative Kraft aufzubauen (derzeit sind z.B. Tanks gegenüber DDs stark benachteiligt).

      Klassen-Fähigkeiten
      Auch bei den Klassenskills sollen einige Änderungen geschehen: Vor allem die Klassenfähigkeiten, die momentan kaum genutzt werden sollen interessanter gestaltet werden (z. B. die Fähigkeit "haste" bei der Nachtklinge). Die Synergien sollen ebenfalls nützlicher werden und auch stärker an die jeweilige Situation angepasst werden (z.B. soll die Templer "Reinigen" Synergie nur aufploppen, wenn der jew. Verbündete auch tatsächlich einen negativen Effekt auf sich hat, der gereinigt werden kann). Außerdem soll die benötigte Distanz verringert werden, damit Spieler sich explizit entscheiden müssen, ob sie die Synergie verwenden wollen oder nicht.

      Globale Änderungen an Fähigkeiten
      Die Fähigkeiten sollen künftig auch klarer definitiert sein, sodass man leichter sehen kann, auf welchem Wert eine Fähigkeit basiert. Viele Bosse sind derzeit auch CC-immun, weshalb es kaum Spieler gibt (außer im AvA), die CC-Fähigkeiten in ihre Skillungen nehmen. So sollen diese Fähigkeiten gegen Bosse z.B. eine andere Wirkung erzielen, sodass es wieder interessant wird, CC-Fähigkeiten für Bosskämpfe zu nutzen. Auch die Tooltips der Fähigkeiten sollen eindeutiger werden (viele Spieler wissen z.B. nicht, was "verwundbare Ziele" im Tooltip bedeutet).

      Blocken während des Benutzens einer Fähigkeit
      Ich hatte es oben bereits angesprochen: Auch Eric Wrobel bestätigte, dass sich das Blocken klarer anfühlen muss. Es sollte nicht möglich sein, gleichzeitig zu Blocken und Fähigkeiten zu nutzen, weil das derzeit gnadenlos ausgenutzt wird. Blocken sollte eine gegenseitige Abstimmung sein, der Spieler muss sich überlegen, ob es sich lohnt jetzt in dem Moment zu blocken.

      AoE Ziel Beschränkung
      Etliche Spieler fanden die Beschränkung der AoE Ziele (vorher unbegrenzt, mittlerweile sind nur noch 6 Personen betroffen) unnötig. Die Entwickler überlegen derzeit, diese beschränkte Anzahl wieder zu erhöhen, es muss dabei aber beachtet werden, dass die Generierung von ultimativer Kraft nicht zu groß ist und es muss auch auf sekundäre Effekte geachtet werden, welche durch AoE-Fähigkeiten ausgelöst werde. Auch der Server hat höhere Ladezeiten, je mehr Ziele betroffen sind, was in Cyrodiil ungünstig sein kann. Auch im PvE muss die Balance gegeben sein, man soll nicht die Möglichkeit haben, so wie früher alles zusammenzuziehen und wegzubomben. Das sei nicht Sinn der Sache.

      Waffenskill-Überarbeitung
      Einige Waffenfähigkeiten werden in der Zukunft überarbeitet, was den Schaden angeht:

      Zweihänder-Fähigkeiten
      • - Trennen (Cleave): Diese Fähigkeit verursacht nun einen höheren Initialschaden
      • - Kritisches Stürmen (Critical Charge): Der Basisschaden wird verringert, aber der Schaden auf Basis der Entfernung vom Ziel (Morph: Kritisches Preschen) wird erhöht
      • - Aufwärtsschnitt (Uppercut): Die Zauberzeit wird reduziert
      • - Umkehrschlag (Reverse Slash): Der Schaden, der auf die beiden zusätzlichen Ziele gewirkt wird, ist erhöht (Morph von Umkehrschnitt)
      • - Momentum: Der Schaden wird um weitere 10% erhöht und bei Benutzung der Fähigkeit wird der Charakter geheilt


      Bogen-Fähigkeiten
      • - Giftpfeil (Poison Arrow): Der Schaden über Zeit (DoT) wird erhöht
      • - Pfeilsalve: Der Schaden über Zeit (DoT) wird erhöht
      • - Pfeilfächer: Erhöhte Reichweite
      • - Präzisionsschuss: Der Schaden wird reduziert
      • - Fernschuss (passiv): Der Schadensbonus wird auch bei einer niedrigeren Reichweite in Kraft treten (derzeit gilt diese Fähigkeit nur für die Reichweite des Präzisionsschusses)


      Ausrüstung (Itemization)

      Set der Unerschrockenen
      Weiter oben ist es bereits erwähnt: Ihr könnt nun auch die Sets der Unerschrockenen mit Update 5 erhalten. Der Helm droppt bei den Endbosses der Veteranen-Verliese und die Schultern erhaltet ihr von den Truhen der Unerschrockenen (durch die täglichen Quests). Später wird es auch möglich sein, diese Sets aus den normalen Verliesen zu erhalten, aber vorerst geht das nur über die Veteranen-Verliese.

      Unerschrockenen-Sets
      • - Maul des Infernalen (mittlere Rüstung): Der 2er Bonus lässt einen Daedroth als Begleiter erscheinen
      • - Brut von Mephala: Der 2er Bonus wird durch schwere Angriffe ausgelöst und lässt Spinnenweben erscheinen, die den Gegner fesseln und Gift auf ihn wirken
      • - Dwemer-Wächter (schwere Rüstung): Der 2er Bonus lässt eine Dwemer-Sphäre erscheinen, die den Spieler heilt


      Überarbeitung der Eigenschaften (Trait Updates)
      Die Werte, die ihr von den Eigenschaften erhaltet, werden in der Zukunft verdoppelt.


      Außerdem werden folgende Eigenschaften geändert:

      • - Exploration: Hier wird es mehr Veteranenpunkte für das Erkunden geben und ggf. wird auch noch ein Bonus für das Töten von Gegnern hinzukommen
      • - Charged: Die Ultimative-Kraft-Regeneration wird hier eventuell erhöht
      • - Weightened: Gibt dir Ressourcen (Ausdauer/Magicka/Leben) zurück
      • - Sharpened: Wird gefixt, funktioniert bisher nicht ganz so wie gewollt


      Sonstiges
      Die Golddroprate wird in Zukunft verändert: Es kann dann auch passieren, dass ihr bei manchen Gegnern gar nichts findet und bei manchen dafür etwas mehr. Auch die AvA-Belohnungsbeutel, die ihr per Mail erhaltet, werden jetzt besseren Loot enthalten. Bosse können bald auch wichtige Materialien für das Handwerk droppen. Zumindest sind das bisher die Überlegungen der Entwickler. Übrigens wird auch "Neutralisierende Magie" (Leichte Rüstung) bald gefixt, da es derzeit Vampiren möglich ist, mit der Fähigkeit "Untot" auf über 50% Schadensreduktion zu kommen, weil beides stackt. Es wird bald nicht mehr möglich sein, über 50% zu kommen bei der Schadensreduktion. Auch die Probleme mit "Schattenmantel" (Shadow Cloak) werden bald behoben.

      Neue Sets
      Ihr werdet nicht nur das Set der Unerschrockenen mit Update 5 bekommen können, sondern es wird in Zukunft auch noch weitere Sets geben. Mit der Veteranen-Version der "Stadt der Asche" wird es ein neues Set geben (sieht übrigens sehr gut aus!). Durch das Handwerk erhaltet ihr mit Update 5 das neue "Zweigeborener Stern"-Set (siehe weiter oben unter Crafting). Außerdem kommt noch ein Set für die Prüfung der Schlange (Sanctum Ophidia) und neue AvA-Sets für alle 3 Allianzen, die ziemlich bullig wirken.

      Neue Waffen
      Es wird Waffen geben, die die Werte der Spieler direkt beeinflussen. Diese unterscheiden sich optisch von den gewöhnlichen Waffen (z.B. Federn am Bogen). Es wird auch Waffen geben für verschiedene Fähigkeiten.

      ZOS-Team
      Das Team, welches bei ZOS für die Skills und Ausrüstung verantwortlich ist, wurde etwas vergrößert, um auch weiterhin effizient arbeiten zu können. Diese Entwickler arbeiten schon jetzt hart an den Änderungen für das kommende Update.

      ---------------------------------------------------------------

      Geschichten und Hintergrundwissen (Writing and Lore)


      mit Wynne McLaughlin und Lawrence Schick

      Das Lore-Team konnte uns nicht allzuviel Informationen geben über das künftige, da sie sonst zuviel spoilern würden und uns zuviel über die kommende Geschichte verraten würden.

      Team-Struktur
      Die Abteilung für "Inhalt" ist in verschiedene Zonen-Teams aufgeteilt. Jedes Team hat hierbei einen "Lead" und einen eingebundenen Schreiber. Die Schreiber der individuellen Inhalte sind zugleich auch Mitglieder des Geschichten- und Hintergrundwissen-Team. Wenn das neue Gameplay soweit fertig ist, dann machen sich die Schreiberlinge ans Werk und entwerden sämtliche Dialoge, Questtexte und ggf. Tooltips für die einzelnen Charaktere und Schriftstücke im Spiel.

      Klarheit der Geschichten
      Wenn etwas Neues ins Spiel gebracht wird, dann muss sich das Team immer zuerst ein paar wichtige Fragen stellen, um besonders den Spielern zu helfen, die sich mit der Geschichte nohc nicht so gut auskennen. Hierzu beantworten sie einfache Basis-Fragen, wie z.B. "Wo muss ich hin?", "Was soll ich dort tun?" und "Warum soll ich das tun?". Dialoge sollen niemals den Spieler verwirren, aber der Spieler soll auch weitere Fragen beantworten können, wenn er sich mit der Geschichte der Person auseinandersetzt und erfährt so mehr über die Tiefe der Geschichte.

      Dinge, die vermieden werden sollen
      Es gibt auch ein paar Sachen, die das Team vermeiden möchte. So sollen Anachronismen ebenso vermieden werden, wie Anspielungen auf die Popkultur oder Erscheinungen, die zeitlich nicht in die Geschichte passen. Spielercharaktere agieren besonders dann emotional, wenn ihr sie einschüchtert oder überzeugt (Fähigkeiten der Krieger- bzw. Magiergilde). Auch darf nicht verraten werden, was in der Zukunft spielt und noch nicht bekannt ist, wie es ausgeht. Spieler sollen auch nicht dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was sie nicht wollen. Manche Dinge gestalten sich jedoch schwierig, denn manche Charaktere im Spiel dürfen beispielsweise nicht getötet werden, wenn sie in der Zukunft noch einmal erscheinen sollen.

      Dinge, die das Team versucht zu implementieren
      Es gibt natürlich auch Dinge, die das Team versucht, einzubinden. Hierzu gehört z.B., dass der Humor passend zum ES-Universum nicht verlorengeht. Das Erzählen der Geschichten soll auch visuell nachvollziehbar sein. Die Entwickler sind auch interessiert an "Ingame Theatern", die das Spiel beleben. Der Spieler soll machtvolle Wahlen haben, um seinen Weg bestimmen zu können und natürlich versuchen die Entwickler auch, die Stimmen der Charaktere mit einzigartigen Stimmen auszustatten.

      Die Lieblings-Charaktere des Teams
      Folgende Charaktere gehören zu den Lieblingen des Teams:
      • - Lawrence Schick: Razum-Dar
      • - Michael Zenke: Königin Ayrenn
      • - Rebecca Harwick: Stibbons
      • - Bill Slavicsek: Naryu Virian
      • - Zach Bush: Sheogorath
      • - Rob Chestney: König Fahara'jad
      • - Jonathan To: Alanwe
      • - Wynne McLaughlin: Abnur Tharn

      Lore
      ZOS konsultiert regelmäßig Bethesda (da ES ihnen gehört), um sicherzustellen, dass die geschriebenen Themen auch für das Bethesda-Team in Ordnung sind. Oft ist die Lore von Elder Scrolls nicht ganz eindeutig, da sie immer aus der Sicht der NPCs erzählt wird. Im Gegensatz zur Geschichte von Mittelerde (Herr der Ringe) gibt es in Elder Scrolls keine alles-bestimmende Wahrheit.

      Nirn
      Nirn ist eine Welt der Mythen und Vernunft. Die natürlichen Gesetze entstammen der Legende der Erschaffung der Aedra. Doch die Realität wird durch Magie umgewandelt und auch die natürlichen Gesetze können daher geändert werden. Der Held ist ein Sterblicher (also du selbst), welcher der springende Punkt in einer Welt voller magischer Kräfte darstellt. Man befindet sich dauerhaft im Zwiespalt zwischen Fantasie und Glaubwürdigkeit. Das Leben der normalen Menschen würde sich nicht ändern, wenn Tamriel ohne Magie dastünde. Doch wenn die Magie zu sehr im Vordergrund steht, dann verliert Tamriel etwas von seiner Magie.

      Bücher
      Möchte man mehr über die Geschichte erfahren, so sollte man neben den Dialogen der NPCs auch die Bücher, die in ganz Tamriel zu finden sind, lesen. So kann man die Geschichte ringsherum vollständig aufsaugen. Oft geben euch Bücher und Schriften auch zusätzliche Informationen, die euch indirekt bei einer Quest helfen. Diese Bücher gehörten schon immer zu den Elder Scrolls Teilen. Deshalb sind auch "Klassiker" in The Elder Scrolls Online vorhanden, wie z.B. die Argonische Maid. Anfangs waren nur 200 Bücher im Spiel, doch mittlerweile sind es rund 2000. Es sind nicht nur die klassischen Erzählungen, sondern es gibt auch eine Vielzahl an neuen Büchern, die z.B. mehr über Kargstein oder andere Gegebenheiten erzählen.

      Gameplay vs Lore
      Oft kommen sich die Geschichte (Lore) und das Gameplay ins Gehege, denn viele Dinge passen nicht so hundertprozentig zur Geschichte von Elder Scrolls. Doch Lawrence erzählte uns, dass das Team dann nicht die Einstellung hat "Das geht so nicht, das ist nicht Elder Scrolls", sondern vielmehr, dass das Team dann sagt "Das ist eine gute Idee, wir könnten das so und so machen!". Im Endergebnis gewinnt also das Gameplay, aber die Lore hat das letzte Wort.

      Sonstiges
      Als Feedback wurde noch vorgeschlagen, ein Karma-System einzuführen, was allerdings abgelehnt wurde. Das Lore-Team möchte weiterhin, dass Spieler eigenständig ihre persönliche Entscheidung treffen. Ein Karma-System würde nur dazu führen, dass Spieler immer überlegen würden, was sie nehmen sollen, um gut/böse oder eben nicht zu werden. Sie sollen ihre eigenen Erfahrungen machen.

      Die Idee, eines Tages Zombie oder Wer-Schlachterfisch (neben Werwolf und Vampir) werden zu können, wurde zumindest in die Überlegungen mit einbezogen. Vielleicht erfahren hierzu irgendwann mehr!

      Prüfungen, Verliese und Arenen (Trials, Dungeons and Arenas)


      mit Jeremy Sera, Joe Blackburn, Jason Barnes, Robbie Stevens und Mike Finnigan

      Einige heisse Themen sind derzeit vor allem die Fragen, wie man Spieler dazu bewegen kann, zurück zu Verliesen und Prüfungen zu finden. Außerdem muss stets die Balance im Spiel bewahrt werden und die Spielererfahrung soll stets geweckt werden. Deshalb müssen auch in Zukunft einige Änderungen geschehen.

      Demnächst (Soon)

      Verlies-Anpassung
      Mit Update 5 werden die Verliese angepasst an das Level des Gruppenleiters. Auch die Suche nach Gruppe wird entsprechend geändert, sodass auch Spieler mit einbezogen werden, die 2 Stufen über oder unter dem Level des Gruppenleiters sind.

      Balance Verbesserung
      Der Aufbau, das Leben, Schaden und die Fähigkeiten von Monstern werden angepasst.

      Gruppen Verbesserung
      Die Quests in Verliesen werden teilbar sein und jeder, der etwas später erst das Verlies betritt, wird die Möglichkeit haben, die Quest noch anzunehmen.

      Unerschrockenen-Enklaven
      Diese werden in jeder Hauptstadt zu finden sein. Dort kannst du die oben bereits genannten täglichen Quests der Unerschrockenen annehmen und dir auch die Belohnungen abholen.

      Neu: Veteranen-Verlies "Stadt der Asche"
      Dieses neue Verlies wird 4 Bosse beinhalten und seeeehr viel Feuerschaden ("Sorry Vampires" sagten uns die Entwickler :D). Die Ausschnitte die uns gezeigt wurden, waren sehr vielversprechend: Es gibt dort z.B. einen Titanen, der SEHR viel Bewegung erfordert. Erinnerte so ein wenig an den Endboss im Verlies "Eldengrund", nur dass dort dann der ganze Raum mit Feuer zugespuckt wird und es auch noch einige andere Dinge zu beachten gibt. Lasst euch überraschen!

      Neu: Kaiserstadt-Gefängnis
      Mit der Einführung der Kaiserstadt, wird auch ein neues Verlies ins Spiel kommen. Dieses beinhaltet viele Daedra. Es gibt dort z.B. einen Boss, der ein gigantischer Fleischkoloss ist mit Giftfähigkeiten (Sorry an die Werwölfe unter euch) und auch noch Zecken beschwört, die euch nerven und die er dann kurzerzeit kleinhackt, um euch mit zusätzlichen Giftpfützen das Leben schwer zu machen. Auch dieses Verlies klinge seeeehr interessant!

      Zukunft
      Derzeit überlegen die Entwickler, ob sie für die Zukunft noch Solo-Arenen einbauen, da sich einige Spieler dies gewünscht haben.

      Gerechtigkeits-System (Justice-System)


      mit Scott Nixon, Mandi Parker, Ed Stark, Zach Bush, Paul Sage

      Mit dem Gerechtigkeits-System soll mehr Freiheit in das Spiel gebracht werden. Viele Spieler liebten es schon in den anderen ES Teilen, dass sie alles stehlen konnten, was sie wollten. Diesen Nervenkitzel wollen die Entwickler ins Spiel einbringen. Dies eröffnet nicht nur mehr Möglichen für die Spieler zu interagieren, sondern auch eine realistischere Spielwelt. Du kannst dadurch die Welt um dich herum direkt beeinflussen.

      Was führt das Gerechtigkeits-System ein?
      Es wird mit Einführung des neuen Systems Gesetze im Spiel geben und somit auch die Möglichkeit, Gesetze zu brechen. Es wird zwei völlig unterschiedliche Wege für deinen Charakter geben: Du kannst ein Bandit (outlaw) oder ein Vollstrecker (enforcer) werden. Auch die NPCs werden auf Verbrechen reagieren. Wenn du ein Vollstrecker bist, kannst du jemanden angreifen, wenn du ihn bei einem Verbrechen erwischt.

      Was sind Verbrechen?
      Es gibt verschiedene Dinge, die in Tamriel als Verbrechen gelten werden:

      • - Diebstahl: Sowohl das Stehlen persönlichen Eigentums als auch Taschendiebstahl zählt als Verbrechen. Hierzu musst du hinter der Person stehen, dies gibt dir eine Chance von 50%. Ist die Person unachtsam, was meist nur ein Zeitfenster von 1 Sekunde darstellt, dann erhöht sich die Chance kurzzeitig auf 75%. Diese Chance wird geringer, wenn du versuchst, dieselbe Person mehrfach zu bestehlen.
      • - Unerlaubtes Betreten von Häusern: Wenn du die Türschlösser von Häusern aufbrichst, machst du dich strafbar.
      • - Ermorden: Wenn du Zivilisten oder Wachen tötest, machst du dich strafbar.

      Jede dieser Handlungen ist strafbar und wenn du dabei erwischt wirst, wird die Person dich direkt angreifen. Auch andere Spieler, die Vollstrecker sind, können dich dann angreifen.

      Welche Auswirkungen haben Verbrechen?
      NPCs werden direkt auf deine Verbrechen reagieren. Jede Tat erhöht das Kopfgeld auf dich. Auch die NPC-Wachen werden dich verfolgen. Solange auf dich ein Kopfgeld ausgesetzt ist, bist du für das PvP geflaggt, d.h. andere Spieler können dich töten. Es wird auch verschiedene Verbrechen-Level geben. So ist z.B. der Beobachtungsradius stark erhöht, wenn ein NPC ein Verbrechen bemerkt. Sind einige Sekunden vergangen, nachdem ein Verbrechen bemerkt wurde, so ist dein Kopfgeld etwas gesunken.

      Neue Organisationen: Banditen und Vollstrecker
      Wie oben bereits erwähnt, kannst du entweder Bandit oder Vollstrecker werden. Beides hat Vorzüge.

      Bandit

      • - Als Bandit erhältst du eine spezielle kriminell-basierte Skilllinie mit neuen Fähigkeiten.
      • - Spieler, die gestohlene Gegenstände verkaufen wollen oder anziehen wollen, werden Banditen
      • - Spieler, die Vollstrecker töten wollen, werden Banditen

      Übrigens: Gestohlene Güter können nicht an "normale" Händler verkauft werden, nicht in die Bank gelegt werden und wenn du von einer Wache erwischt wirst, werden alle gestohlenen Güter aus deinem Inventar entfernt.

      Vollstrecker

      • - Als Vollstrecker erhältst du eine spezielle gerechtigkeits-basierte Skilllinie mit neuen Fähigkeiten.
      • - Spieler, die Banditen fangen und töten wollen, um gestohlene Güter von den Banditen zu erlangen und zurückzubringen, werden Vollstrecker
      • - Spieler, die Banditen-Lager vernichten wollen, werden Vollstrecker

      Sonstiges
      Wenn du stirbst (durch einen Banditen oder einen Vollstrecker), zählt das als PvP-Tod. Außerdem: Wenn du als Vollstrecker spielen möchtest, dann musst du den Wappenrock der Vollstrecker anlegen, denn nur dann erkennst du Banditen. Zudem kannst du keine Zivilisten töten, solange du den Wappenrock angelegt hast. Als Vollstrecker ist es dir möglich, sogenannte Banditen-Lager zu betreten, indem du die Banditen, die dort in der Gegend stehen, tötest und "outlaw due" von ihnen einsammelst. In Banditen-Lagern wird es auch erstmalig Truhen mit Fallen geben: Wenn du also nicht aufpasst und die Falle nicht vorher entschärfst (Schleichen und dann entschärfen), dann tut das ziemlich weh! In diesen Truhen kannst du Gegenstäne finden und auch gestohlene Güter, die du dann zurückbringen kannst. In jedem Banditen-Lager gibt es auch einen Endboss.

      Bandit oder Vollstrecker zu sein, betrifft übrigens nur deinen Charakter und nicht deinen Account. Wenn du also mit deinem Hauptcharakter Bandit bist und dann mit einem anderen Charakter einloggst, wirst du nicht verfolgt von den Wachen ;)

      Höchstwahrscheinlich wird mit der Einführung des Gerechtigkeits-Systems auch die Dunkle Bruderschaft und die Diebesgilde eingeführt. Es wird übrigens auch mächtige und wertvolle Gegenstände geben, die du stehlen kannst. Wenn du aber mit dem Gedanken spielst, die Anführer der Allianzen zu bestehlen oder zu töten: Die Idee kam uns auch, aber das wurde von den Entwicklern direkt verneint.

      Quelle der Bilder: Quakecon 2014 und teilweise selbst gezeichnet (Diagramme, Distrikte und Qualität)
      Images
      • ava_sets.jpg

        188.53 kB, 1,024×688, viewed 52,263 times
      • championsystem_1.jpg

        56.76 kB, 300×209, viewed 1,455 times
      • championsystem_2.jpg

        78.13 kB, 600×455, viewed 994 times
      • dwemer_1.jpg

        91.29 kB, 441×768, viewed 1,047 times
      • dwemer_2.jpg

        97.5 kB, 486×768, viewed 26,613 times
      • glassruestung.jpg

        89.29 kB, 600×351, viewed 2,922 times
      • imperial_daedrisch.jpg

        143.77 kB, 799×768, viewed 1,079 times
      • kaiserstadt.png

        13.39 kB, 517×531, viewed 1,017 times
      • kaiserstadt_2.jpg

        156.18 kB, 799×599, viewed 1,010 times
      • qualität_bild.png

        10.1 kB, 610×195, viewed 877 times
      • ruestung_champion.png

        33.43 kB, 573×689, viewed 1,507 times
      • unerschrocken_verlies_2.jpg

        85.1 kB, 877×768, viewed 650 times
      • unerschrocken_verlies_3.jpg

        99.36 kB, 1,024×645, viewed 818 times
      • unerschrocken_verlies_4.jpg

        90.21 kB, 1,024×654, viewed 641 times
      • unerschrocken_verlies_5.jpg

        79.71 kB, 1,024×509, viewed 862 times
      • unerschrocken_verlies_6.jpg

        93.98 kB, 1,024×500, viewed 684 times
    • WoW, das ist ja ganz schön viel Imput und auf einige Dinge kann man sich wirklich freuen.

      Ich hätte mir zwar noch ein bisschen Aufwertung für Spielergilden gewünscht und ein gutes Gildensuchtool ingame aber es lesen sich einige gute Sachen darunter.
      Eine Frage hätte ich allerdings noch: Wenn die Reiter für Sammlungen kommen. In wie weit kann man zerstörte Verkleidungen wiederbekommen? Im Moment müllt einem das Zeugs ganz schön das Inventar zu und ich weiß das mein Schatz seine Verkleidungen alle aus Platzgründen weggeworfen hat.
      Es wäre also auch schön, wenn man solche aus purer Platznot zerstörten Gegenstände irgendwie wieder bekommen könnte. Es gibt mehr Sammler da draußen als man meinen möchte.
      Wie ist das dann mit der Sammlung im Allgemeinen? Sind diese Reiter dann Account oder Charaktergebunden? Viele Haustiere gibt es ja nur einmal pro Account und man sammelt halt doch gerne für jeden Charakter möglichst alles? Wird man dann im Reiter wenigstens sehen, welcher Charakter welches Haustier/Verkleidung hat? Oder muß man dann alle seine Charas abklappern um das passende Haustier zu finden?

      Auf jeden Fall Danke an Chufu und Leijona das ihr da rübergeflogen seid und die ganze erschöpfende Arbeit auf euch genommen habt. Und ein Willkommen zurück ihr Beiden.

      mfg.
      Kadica
      Wenn die Klugen immer nachgeben, heißt das dann nicht, daß wir von den Dummen regiert werden?

      Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Ein jeder glaubt, genug davon zu haben. - Renè Descartes

      Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben. - B.G. Shaw

      Mögen uns alle Mächte dieser Welt vor den Fanatikern bewahren.
    • Huhu Kadica,

      danke für deine netten Worte :)

      Nun zur Beantwortung deiner Fragen:

      Kadica wrote:

      Ich hätte mir zwar noch ein bisschen Aufwertung für Spielergilden gewünscht und ein gutes Gildensuchtool ingame aber es lesen sich einige gute Sachen darunter.

      Ggf. kommt das ja irgendwann hinzu, aber selbst wenn die Entwickler diesen Punkt aufgreifen, wird er auf der Prioritätenliste nicht weit oben stehen, d. h. in naher Zukunft ist damit nicht zu rechnen. Du könntest das aber z. B. im offiziellen Forum einmal vorschlagen, dann wird das direkt an die Entwickler weitervermittelt!

      Kadica wrote:

      Eine Frage hätte ich allerdings noch: Wenn die Reiter für Sammlungen kommen. In wie weit kann man zerstörte Verkleidungen wiederbekommen? Im Moment müllt einem das Zeugs ganz schön das Inventar zu und ich weiß das mein Schatz seine Verkleidungen alle aus Platzgründen weggeworfen hat.
      Es wäre also auch schön, wenn man solche aus purer Platznot zerstörten Gegenstände irgendwie wieder bekommen könnte. Es gibt mehr Sammler da draußen als man meinen möchte.

      Leider konnten wir auf der ESO-Gildenversammlung nicht genau sehen, wie das mit den Kostümen sein wird, da uns nur der Reiter Haustiere gezeigt wurde.

      Soweit ich weiss wurde auch nichts zu zerstörten Gegenständen gesagt, dies bleibt abzuwarten. Es geht aber nicht nur dir oder deinem Schatz so, auch bei uns in der Gilde z. B. haben viele ihre Haustiere oder Kostüme zerstört. Ich vermute daher, dass man diese entweder über den Kundensupport wieder erhalten kann oder dass das System erkennt, dass man diese gehabt hat. Möglicherweise erfahren wir hierzu ja bald schon etwas mehr!

      Kadica wrote:

      Wie ist das dann mit der Sammlung im Allgemeinen? Sind diese Reiter dann Account oder Charaktergebunden? Viele Haustiere gibt es ja nur einmal pro Account und man sammelt halt doch gerne für jeden Charakter möglichst alles? Wird man dann im Reiter wenigstens sehen, welcher Charakter welches Haustier/Verkleidung hat? Oder muß man dann alle seine Charas abklappern um das passende Haustier zu finden?

      Das ist eine sehr gute Frage, ich werde das nochmal nachfragen.

      Soweit ich es in der Präsentation verstanden habe, sind die Reiter Charaktergebunden. Es mag aber sein, dass ich mich verhört habe, daher muss ich hierzu nochmal nachfragen ;)
    • Leijona wrote:

      Deshalb hab ich acht draus gemacht und ein neunter kommt noch.
      Maggy, deine Idee mit den selber gemacht Diagrammen ist ziemlich clever. Vielleicht muss ich mir die Arbeit auch noch machen ^^


      Ja, das hatte ich auch erst überlegt, aber irgendwie saß ich dann so dran und hatte eine kreative Phase xD

      Du darfst auch gern die hier bereits erstellten Diagramme für "Das Netz" nutzen, wenn du möchtest, ich weiss ja, wo ich sie wiederfinde :D