Schatztruhen-Navigation

ESO-Grafik im Vergleich zu früheren Teilen der ES-Reihe

    • Treasureseeker-News

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • ESO-Grafik im Vergleich zu früheren Teilen der ES-Reihe

      Hallo ihr Lieben,

      ich bin auf Reddit über eine nette Grafik gestolpert, die den Verlauf der Grafik anhand der spielbaren Völker in den ES-Reihen bis heute (also bis ESO) widerspiegelt.

      Der Reddit-User "Monahven" hat diese Grafik erstellt, um die Detailgenauigkeit im Verlaufe der Zeit darzustellen.

      Begonnen mit der ES-Reihe "Arena" über Daggerfall, Battlespire, Morrowind, Oblivion, Skyrim bis hin zum heutigen ESO.


      Ich selbst habe mit Morrowind begonnen. Das waren noch Zeiten ^^

      Wie sieht es bei euch aus? Mit welchem ES-Teil habt ihr angefangen und was sagt ihr zu den Grafiken im Verlauf der Zeit?
      Images
      • Esbilder.jpg

        373.15 kB, 1,024×937, viewed 545 times
    • Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich die Morrowind Grafik als Nonplusultra damals empfand. Boah, hat das Spass gemacht!

      Gebe dir aber Recht, ich hatte die Grafik auch nicht mehr so in Erinnerung. Im Vergleich sieht sie echt gruselig aus :D
    • Mit Mods gehts mittlerweile ^^

      Aber ja, hatte auch mit Morrowind angefangen. Es hat daher bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und ist für mich der beste Singleplayer-Teil.

      Auch ungemoddet bietet TESIII riesige Freiheiten und eine großartige, epische Story. Ich hatte letztens mal ein Uralt-Video hochgeladen, als Beispiel für die Freiheiten bei Verzauberungen.

    • Für mich, als TES-Neuling mit SKYRIM, ist es und bleibt es auch bei ESO die Grafik nicht nur ein Kaufargument, sondern auch wichtig für mein Spielgefühl. Vielleicht war das ein Grund, weshalb ich OBLIVION quasi ungespielt im Regal stehen habe, und SKYRIM mich in Mods "gezwungen" hat. Mit der Grafik von ESO bin ich aber sehr zufrieden.